Logo

Ein Grund, stolz zu sein

Ein guter Pass, ein harmonischer Klang

Wer schon ein summendes Kind mit Gitarrentasche auf dem Rücken oder eines in Trainingskluft und mit geröteten Wangen voller Energie nach Hause radelnd gesehen hat, der weiß, was Sport und Musik für Kinder bedeuten können. Nicht, weil sie damit Karriere machen und auch nicht, weil sie Wettkämpfe gewinnen, sondern weil sie an sportlichen und musikalischen Aufgaben wachsen; umso mehr, wenn sie diese in der Gruppe wahrnehmen.

Von den Fähigkeiten und Fertigkeiten, die durch Sport und Musik vermittelt werden, sind Pädagogik und Forschung schon lange überzeugt – wir auch. Sportlich und musikalisch aktive Kinder sind kreativer, ausdauernder, flexibler und selbstbewusster. Wer in einer Mannschaft oder im Orchester spielt, gewinnt zudem Teamfähigkeit. Deshalb wollen wir Kindern und Jugendlichen, deren Familien finanziell nicht die Mittel dafür aufbringen können, den Zugang zu diesen Aktivitäten ermöglichen.

Was wir fördern


Von Mietinstrumenten bis zu passenden Fußballschuhen

Der Zweck der Stiftung ist klar: Wir ermöglichen Kindern aus einkommensschwachen Familien den Zugang zu Musik und Sport. Dafür stellen wir finanzielle Hilfen bereit. Ganz konkret übernehmen wir Leihgebühren für Instrumente oder bezahlen das, was man dringend für sein Hobby braucht: Das können z.B. Saiten, Noten oder Ballettschuhe sein. Für einen festen Zeitraum übernehmen wir auch laufende Beiträge, wie Unterrichtsgebühren oder Vereinsbeiträge.

Wer gefördert wird

Alle jungen Menschen mit Lust auf Sport oder Musik

Jedes Kind und jeder Jugendliche aus einkommensschwachen Verhältnissen kann durch die Stiftung gefördert werden – im Ausnahmefall auch über das 18. Lebensjahr hinaus. Kinder und Jugendliche aus Bremen-Hastedt und Bremen-Osterholz, den Bremer Heimatstadtteilen der Stifterinnen, werden bevorzugt gefördert.